Praxis
Praxis

Ganzheitliche Allergiebehandlung

Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergien...

 

Nach einem langen Winter in Dunkelheit und Kälte scheint endlich wieder die Sonne und die Bäume beginnen wunderschön zu blühen – doch leider kann das nicht jeder genießen!

 

In den Industrieländern lässt sich in den letzten Jahren eine eindeutige Zunahme von Allergien beobachten. Bei einer Allergie reagiert das Immunsystem überschießend (allergisch) auf normale – an sich harmlose – Reize, wie z. B. Tierhaare, Blütenpollen oder Lebensmittel.

 

Damit ist die Allergie Ausdruck eines überlasteten Immunsystems.

 

Typischerweise reagiert das Immunsystem bei einer Allergie mit einer Entzündungsreaktion. Zu den klassischen Zeichen einer Entzündung gehören Rötung und Schwellungen, wie wir sie auch bei Allergien kennen.

 

Die Augen jucken und tränen, im Rachen kribbelt es, die Nase geht zu und ein unaufhörlicher Niesreiz lässt Sie Unmengen von Taschentüchern verbrauchen.
Eine einfache Verabredung im Park ist undenkbar. Trotz des schönen Wetters halten Sie sich lieber in geschlossenen Räumen auf, da hier die Beschwerden zumindest erträglich sind. Die Haare werden jeden Abend gewaschen, die Bettwäsche gewechselt und die Nase mehrmals täglich mit einer Nasendusche gespült. Ein lästiger Zeitaufwand – und das jedes Jahr auf‘s Neue!

 

 

Mögliche Ursachen

 

In der Schulmedizin versucht man üblicherweise verschiedene Allergene, das heißt Stoffe, die eine allergische Reaktion auslösen, auszumachen und anschließend zu meiden.

 

Aus naturheilkundlicher Sicht sind die so bestimmten Stoffe jedoch nicht Ursache, sondern nur Auslöser der allergischen Reaktion. Hinter einer Allergie können aus Sicht der Naturheilkunde viele Faktoren stecken, wie z. B.

 

  • psychische Belastungen
  • pathologische Zusammensetzung der Darmbakterienflora

    Eine Fehlbesiedelung der Darmbakterien kann langfristig sogar die Struktur der Darmschleimhautzellen verändern. Die Darmbarriere wird durchlässig für Schadstoffe, Allergene und Krankheitserreger – man spricht auch vom Leaky-Gut-Syndrom. Es kommt zu einer Schwächung der Abwehrleistung, zu wiederholten Infekten und zu einer Abnahme der allgemeinen Leistungsfähigkeit. Infektionen oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten können die Folge sein.

  • schlechte Ernährung

  • Nährstoffmangel: ungenügende Versorgung mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen
  • Belastungen mit Schwermetallen, gestörte Entgiftung

 

Diese Belastungen summieren sich im Patienten bis sie nicht mehr ausgeglichen werden können. Wie ein Mensch auf ein Übermaß an Belastungen reagiert, ist individuell verschieden. Im Falle der Allergie können das z. B. juckende Augen, eine laufende oder verstopfte Nase, Atemnot, juckende Quaddeln sein.

 

 

Therapie der Allergie mit Naturheilkunde

 

  • Belastungen bei Allergien reduzieren
  • Immunsystem stärken, da bei Allergien das Immunsystem überlastet ist, sollte dieses unbedingt gestärkt werden.
  • Darmsanierung bei Allergien
    Zur Unterstützung der Darmflora als Wiege des Immunsystems eignet sich besonders die mikrobiologische Therapie, mit deren Unterstützung die Darmflora allmählich wieder aufgebaut wird. Im Rahmen einer solchen mikrobiologischen Therapie werden gezielt Bakterien unterstützt, die natürlicherweise den Darm besiedeln (Symbioselenkung).
  • In meiner Praxis behandele ich Allergien schwerpunktmäßig mit Akupunktur/ Ohrakupunktur, diese kann mit Nadeln oder auch als schmerzfreie Variante mit einem Laserpen durchgeführt werden.
  • Bei starken Beschwerden setzte ich ggf. noch naturheilkundliche Medikamente ein. 

 

Bei der Therapie des Heuschnupfens findet die eigentliche Therapie außerhalb der Blühsaison statt, also in der beschwerdefreien Zeit. Während des Pollenflugs kann und sollte nur das aktuelle Beschwerdebild gelindert werden, z.B. durch die klassische Akupunktur mit Nadeln. Lebensmittelallergien unterliegen keinen zeitlichen Einschränkungen, jedoch muss unbedingt auf das allergieauslösende Nahrungsmittel während der Therapiedauer verzichtet werden.

 

Sie sind interessiert, wissen aber nicht ob ich Ihnen bei Ihren Beschwerden helfen kann oder ob die Chemie zwischen uns stimmt? Finden wir es heraus! Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für ein unverbindliches und kostenloses Erstgespräch. 

 

Kontakt

 

Naturheilpraxis Kristina Hüttner
Wienburgstr. 171a
48147 Münster

Tel. 0251/28757790

E-Mail info@naturheilpraxis-huettner.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Naturheilpraxis Kristina Hüttner

Anrufen

E-Mail